Lerne Russisch, baue Brücken…

Tschechow-Preis

2018

Verleihen Sie den Preis an Ihrer Schule!
Jede Schule mit Russischunterricht in BW kann die beste Abiturientin/ den besten Abiturienten im Fach Russisch mit dem Tschechow-Preis des RLV BW auszeichnen. Die Urkunde und das Buchgeschenk sollen in feierlichem Rahmen überreicht werden.
Wie geht das?
Der RLV BW sendet Schulen auf Anfrage die nötigen Unterlagen zu und übernimmt die Kosten für das Präsent bis 25 Euro. Haben Sie Interesse? Dann schreiben Sie uns, z.B. über das Kontaktformular.
Mehr
  • Stacks Image 13
  • Stacks Image 15
  • Stacks Image 17
  • Stacks Image 27
  • Stacks Image 29
  • Stacks Image 31
  • Stacks Image 33
  • Stacks Image 36

Landesverband der Russischlehrer und

Slawisten Baden-Württemberg e.V.

Termine von besonderem Interesse

Alle Angaben ohne Gewähr!

Beachtenswerte Veranstaltungen

  • Landesolympiade Russisch

    Wann?
    Donnerstag, 12.07.,
    bis Freitag, 13.07.18

    Wo?
    Freie Waldorfschule Ravensburg

    Zu Ausschreibung und Meldebogen geht es über folgenden Link:

    Landesolympiade Russisch 2018

  • GMF-Bundeskongress in Karlsruhe

    Vom 27. bis 29. September findet an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe der nächste Bundeskongress des Gesamtverbands Moderner Fremdsprachen (GMF) unter dem Motto "Herkunftssprachen – Bildungssprachen – Berufssprachen" statt. Dabei soll es auch wieder eine Russischsektion geben. 

    Mehr auf http://gmf.cc.

Aus unserer Materialbörse

  • Redemittel für die Oberstufe

    Autor: Maike Rausch

    Download als Word-Datei

    Mehr Unterrichtsmaterial gibt's im Mitgliederbereich.

Zu unserer alten Homepage geht es hier.

Kaiser Karl V. sagte, dass es sich gezieme, mit Gott in der spanischen Sprache, Französisch mit Freunden, Deutsch mit den Feinden, Italienisch mit dem weiblichen Geschlecht zu reden. Aber wenn er der russischen Sprache mächtig gewesen wäre, dann hätte er natürlich hinzugefügt, dass es schicklich wäre, sich ihrer allen oben Genannten gegenüber zu bedienen, denn er fände in ihr die Pracht des Spanischen, die Lebendigkeit des Französischen, die Stärke des Deutschen und die Zärtlichkeit des Italienischen, darüber hinaus noch den Reichtum und die kraftvolle Kürze im Ausdruck der griechischen und lateinischen Sprache.
Michail Lomonossow