Lerne Russisch, baue Brücken…

Weitere Beiträge zu den selben Stichwörtern der Kategorie

Reaktion der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch zum russischen Angriff auf die Ukraine

Von der Homepage des DRJA

Stellungnahme der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und ihre Mitarbeitenden sind schockiert über den militärischen Angriff des russischen Staates auf die Ukraine und seine Menschen.

Durch den völkerrechtswidrigen kriegerischen Akt ist uns so bis auf weiteres die Grundlage entzogen, mit staatlichen russischen Strukturen zusammenzuarbeiten.

Weiter lesen

Kein Bundescup "Spielend Russisch lernen" im Jahr 2022

Das Deutsch-Russische Forum e.V. teilt mit, dass der Bundescup „Spielend Russisch lernen“ 2022 aus gegebenem Anlass bis auf Weiteres ausgesetzt ist.

Link zum Internetauftritt des Veranstalters

Weiter lesen

DRLV: Appell des Deutschen Russischlehrerverbandes

Der Deutsche Russischlehrerverband hat auf seiner Homepage folgenden Appell veröffentlicht.

Zutiefst erschüttert ist der Deutsche Russischlehrerverband angesichts des durch nichts zu rechtfertigenden Angriffs russischer Streitkräfte auf die Ukraine. Dieser Krieg fordert ungezählte und verschwiegene Opfer auf Seiten der ukrainischen und russischen Armee ebenso wie der unbeteiligten Zivilbevölkerung – ganz zu schweigen von wachsender Entfremdung, ja Hass zwischen sich nahestehenden Menschen, von den Ängsten und Leiden der Familien in den vom Krieg betroffenen Orten.

Weiter lesen